Rettungswagen im Einsatz, © Rettungswagen im Einsatz - Symbolbild

Rentner stirbt bei Sturz in Tiefgaragen-Einfahrt

München  – Bei einem Sturz in einer Tiefgaragen-Einfahrt ist in München ein Rentner ums Leben gekommen. Nach Angaben der Polizei vom Sonntag hatte der 75-Jährige am Freitag nach dem Einkaufen das Gebäude über die Tiefgarage betreten wollen.

 

Aus bislang noch unbekannten Gründen wollte er ein Anwesen am Reinmarplatz über die Tiefgarage betreten und begab sich hierbei auf den neben der Abfahrt verlaufenden Abgang. Auf diesem Fußgängerabgang kam der Mann aus bislang noch nicht geklärten Gründen zu Sturz und rollte 10 Meter
bis zum Ende der Tiefgaragenabfahrt hinunter.

 

Dort kam er schließlich zum Liegen. Unbeteiligte Passanten fanden den 75-Jährigen ohne erkennbare Lebenszeichen am Boden liegend auf und führten bis zum Eintreffen des Notarztes entsprechende Wiederbelebungsmaßnahmen durch. Der 75-Jährige konnte zunächst reanimiert und mit schwersten Kopfverletzungen in eine Klinik gebracht werden. Die Verletzungen waren so stark, dass er am späten Abend des Freitags, kurz vor Mitternacht, im Krankenhaus verstarb.

 

 

(dpa/lby)