Fahrrad, Radl, Drahtesel, Radtour, Rad, Fahrradtour, fahren, Radlweg, Fahrradweg, © Symbolbild

Rentner stirbt wohl nach Kollision mit flüchtigem Radfahrer

Die nächste traurige Nachricht, die uns in dieser Zeit erreicht. Ein 82-jahre alter Fußgänger ist auf dem Nachhauseweg von einem Radfahrer geschnitten worden und daraufhin gestürzt. Er verstarb in einem Münchner Krankenhaus.

 

 

Am Dienstag, 02.09.2014, gegen 20.00 Uhr, befand sich ein 82-jähriger Rentner aus München als Fußgänger am Rotkreuzplatz. Als er des Weges ging, wurde er von einem bislang unbekannten Fahrradfahrer geschnitten und kam daraufhin zu Sturz. Ob es zu einer Berührung zwischen dem Fahrrad und dem Rentner kam, ist bislang noch ungeklärt.

 

Der Radfahrer entfernte sich von der Unfallstelle, ohne dem 82- Jährigen zu helfen. Der Senior erlitt schwere Verletzungen. Er wurde mit einem Schädel-Hirn-Trauma und einer Hirnblutung zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei wurde über den Sachverhalt zunächst nicht informiert. Am Freitag, 26.09.2014, verstarb der 82-Jährige an den schweren Folgen seines Sturzes im Krankenhaus. Daraufhin verständigte die Klinik die Verkehrspolizeiinspektion. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

 

Polizei sucht Zeugen

 

Zeugenaufruf:
Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstraße 210, 81549 München, Tel.: 089/6216-3322, in Verbindung zu setzen.

 

Hier gehts zu allen Polizeiberichten vom Oktoberfest 2014.

 

pol/make