Rentnerin bei Fahrradunfall schwer verletzt

Eine radelnde Rentnerin kam am Donnerstag knapp mit dem Leben davon. Gegen Mittag fuhr sie aus Haar mit ihrem Fahrrad auf der Keferloherstraße in Haar. An der Kreuzung zur Gronsdorfer Straße wollte sie diese geradeaus überqueren. Dabei galt für sie an der Kreuzung ein Stopp-Schild. Die 78-Jährige fuhr, ohne auf den vorfahrtsberechtigten Verkehr zu achten und ohne anzuhalten, geradeaus über die Kreuzung.

 
Zur gleichen Zeit fuhr auf der Gronsdorfer Straße ein 43-Jähriger aus Haar mit seinem VW Golf und wollte die Kreuzung ebenfalls überqueren. Als die 78-jährige Seniorin vor dem 43-jährigen Autofahrer unvermittelt auftauchte, konnte er einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern und fuhr frontal gegen die Radfahrerin.

 
Bei dem Unfall wurde die Rentnerin schwer verletzt. Sie wurde mit dem Rettungsdienst zur stationären Behandlung (Schädel- Hirn-Trauma und Prellungen) in ein Krankenhaus gebracht.

 

Es entstand ein Sachschaden von insgesamt ca. 1.550 Euro.

 

 

 

jn / Pressebericht Polizeipräsidium München