Rentnerin stürzt in Trambahn und stirbt

Eine 88-jährige Rentnerin ist an den Folgen eines Sturzes verstorben.
Bereits am 20. Dezember ist die Frau in einer Trambahn aus bislang unbekannten Gründen gestürzt und mit dem Kopf auf dem Boden aufgeschlagen. Sie war vormittags in der Straßenbahn vom Ostbahnhof zum Tegernseer Platz unterwegs. Nach dem Sturz machte sich die Rentnerin zunächst auf den Heimweg.

Dort verständigte ihr Mann gegen 11:00 Uhr den Notarzt, da seine Frau über Kopfschmerzen und Atemnot klagte. Die Rentnerin kam mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus wo sie stationär aufgenommen und am Folgetag operiert wurde. Am 13.01.2014 wurde die Frau in eine andere Klinik verlegt, wo sie am 15.01.2014 an schwersten Hirnschäden verstarb.
Die Polizei ermittelt nun nach der Ursache des Sturzes. Wer Angaben zum Unfallhergang machen kann, wird gebeten, sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstraße 210, 81549 München, Tel.: 089/6216-3322, in Verbindung zu setzen.rr/Polizeipräsidium München