Der Unfall zwischen einem Rettungswagen und einem PKW., © Foto: Berufsfeuerwehr München

Rettungswagen kollidiert mit PKW – Fahrer schwer verletzt

Am Samstagabend kam es zu einem schweren Unfall zwischen einem Rettungswagen und einem Kleinwagen. Die beiden Insassen des PKWs wurden eingeklemmt und mussten mit schwerem Gerät befreit werden. Alle Beteiligten kamen in umliegende Krankenhäuser, der Fahrer des Kleinwagens wurde schwer verletzt.

 

Am Samstag, gegen halb elf Abends, kam es im Kreuzungsbreich der Corinthstraße und Zehntfeldstraße zu einem heftigen Zusammenstoß. Ein Rettungswagen, der auf dem Weg zu einem Notfalleinsatz war. kollidierte mit einem Kleinwagen. Die Besatzung des Rettungswagens fuhr mit Blaulicht und Martinshorn die vorfahrtsberechtigte Corinthstraße, als von rechts ein Mini in die Kreuzung einfuhr. Dabei erfasste der Einsatzwagen diesen im Heckbereich und schob ihn beiseite.

 

Durch die Wucht des Aufpralls wurden beide Insassen des Kleinwagens eingeklemmt. Die Rettungskräfte mussten mit Hilfe eines hydraulischen Rettungssatzes das Dach des Wagens abtrennen. Der schwerverletzte Fahrer konnte gerettet werden und wurde umgehend von einem Notarztteam in den Schockraum eines Krankenhauses gebracht.

 

Die 51-jährige Beifahrerin und die Besatzung des Rettungswagens, erlitten leichte Verletzungen. Auch sie wurden zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

 

Der Unfall zwischen einem Rettungswagen und einem PKW., © Foto: Berufsfeuerwehr München