Oktoberfest 2014 Flirt Tipps teil1

Oktoberfest: Richtig Anbandeln mit dem münchen.tv Wiesn-Flirt-Knigge

Eine neue Liebe ist wie ein neues Leben…schalalalalalaaaaaa!!!!
Wenn in München auf der Theresienwiese die fünfte Jahreszeit beginnt, dann wird auch wieder geflirtet, was das Zeug hält. Denn das ‚Anbandeln‘ gehört genauso zum Oktoberfest wie Bier und Brezen. Aber Achtung: trotz der ein oder anderen Maß zu viel sollte man beim  Flirten unbedingt einige Regeln beachten. Mit dem münchen.tv ‚Wiesn-Flirt-Knigge‘ klappt es bestimmt mit der ganz ganz ganz ganz ganz ganz großen Wiesn-Liebe

 

Heute: Der Wiesn-Flirt-Knigge für schneidige Buam:


1. Schürzencode
Ein Blick aufs Dirndl gibt Ihnen ersten Aufschluss über den Familienstand des auserwählten Deandls. Wo ist ihre Schürzenschleife gebunden? Links heißt ledig: Flirten ist erlaubt oder sogar erwünscht. Rechts bedeutet verheiratet oder vergeben: Wer Ärger vermeiden will, lässt lieber die Finger von ihr. Vorne mittig ist der Code für Jungfrau: hier ist nur der echte Gentleman mit ernsten Absichten gefragt. Hinten mittig gebunden heißt verwitwet, aber bitte keine Beileidsbekundungen an Bedienungen, die tragen ihre Schürzenschleife nämlich auch hinten.

2. Die Macht der Tracht
Die Männer mögen fesche Madln im Dirndl und die Madln mögen schneidige Buam in der Lederhosn. Die Wadln müssen dafür stramm sein – wer nicht von Natur aus mit solchen Exemplaren gesegnet ist, hilft mit Loferl nach. Denn Frauen mögen manchmal Steckerlfisch aber niemals Steckerlbeine. Das Hemd muss sauber und gebügelt sein und Haferlschuhe sind auf jeden Fall besser als Turnschuhe.  P.S.: Landhause Mode ist out und kommt (hoffentlich!!!) auch nie wieder in Mode.

 

3. Komplimente, aber richtig!
Hey Baby – I wanna know if you be my girl! Alle Frauen lieben bekanntlich Komplimente. Der Ton macht die Musik und im besten Fall wird´s am Ende ein echter Wiesn-Lovesong. Sätze wie: „du hast ja vui Holz vor der Hüttn“ und „Betrunken sind einfach alle Frauen schön“ führen höchstens zu einer Watschn. Stattdessen lieber Komplimente über das fesche Dirndl, das nette Lachen oder die tolle Frisur machen. Auch ein anerkennendes: „du singst aber schön“ oder „Bei dir sieht tanzen selbst auf der Bierbank toll aus“ kommt bestimmt besser an als „Zu dir oder zu mir“.

 

3. Nein heißt Nein
Wenn sie zu verstehen gibt dass sie kein Interesse hat, dann bitte nicht lästig werden.  Denn Nein heißt auch auf dem Oktoberfest Nein. Und außerdem gibt´s ja nicht nur ein fesches Madl im Festzelt. Also weiter die Augen offen halten. Dabei gilt vorerst aber auch immer der Grundsatz: ‚Nur kucken nicht anfassen‘ – es ist mehr als respektlos, einer fremden Frau einfach auf den Hintern zu hauen. Und…nein, Alkohol ist da sicher keine Entschuldigung!


4. Wiesnrundgang

Warum nicht mal raus aus dem Zelt und die Festwiese erkunden? Eine Kettenkarussellfahrt für die Träumerin, Riesenrad für die Romantikerin, Wilde Maus für die wilde Maus und die Geisterbahn mit lebenden Geistern bringt die „Ankuschel-Garantie“. Zusammen Zuckerwatte zu essen fühlt sich an wie in einem Filmklassiker und ist bestimmt besser für den romantischen Bummel geeignet als eine Fischsemmel. Auch Schokoerdbeeren oder gebrannte Mandeln kommen meist gut an. Der Klassiker, das Wiesn-Herzl, gehört beim Wiesn-Flirt einfach dazu. Dabei aber unbedingt auf die Beschriftung achten „Ich liebe dich“ wäre eventuell etwas verfrüht. Besser zu Sprüchen wie „Spatzl“ oder „I mog di“ greifen. Ein bisserl Kitsch derf auf der Wiesn scho sei: Schießen Sie Ihrer Angebeteten doch eine Rote Rose, das kommt immer gut an, oder zeigen sie Ihr bei „ Hau den Lukas“, was für ein starker Mann sie sind. Aber bitte nur, wenn sie sich sicher sind, dass Sie es mindestens bis knapp unter den Weltmeister schaffen, denn wer will schon mit einem Schlappschwanz, Anfänger, G`schaftlhuaba oder Haderlump zusammen sein.

 

4. Hoam statt Hügel
Sie sind am Ziel und haben das Herz eines feschen Madls erobert. Gerade haben Sie ihr im Zelt noch in´s Ohr gehaucht „Ahhhaaa…du bist so heiß wie ein Vulkan“ und ‚Rote Lippen soll man küssen‘ lassen Sie sich bestimmt nicht zweimal singen. Die Stimmung ist aufgeheizt und jetzt wollen Sie  mit der neuen Wiesn-Liebe allein sein. Das geht bestimmt besser zu Hause als hinterm Zelt oder auf dem Hügel unter den Augen der Bavaria. Das ist nämlich nicht gerade die Art von romantischem Ambiente, die sich eine Frau wünscht! Also besser ein Taxi oder eine romantische Rikschafahrt spendieren. Und nicht vergessen: „Koa Gummi, Koa Gaudi“

Alle Oktoberfest Informationen finden sie auch hier, oder auf unserer neuen Facebook-Seite Oktoberfest Live.

 

 

me