Pistole, © Symbolfoto

Riem: Bewaffneter Raubüberfall auf Bäckerei

Eine 63-jährige Verkäuferin wurde am Mittwochnachmittag in einer Bäckerei überfallen. Der unbekannte Täter flüchtete mit mehreren hundert Euro.

 

Am Mittwoch, den 09.11., wurde eine 63-jährige Verkäuferin, die zum Zeitpunkt allein in dem Geschäft arbeitete, von einem komplett maskierten Mann überrascht. Der Täter bedrohte die Frau mit einer schwarzen Pistole und forderte die Übergabe einer beachtlichen Summe Geld.

 

Die Verkäuferin packte daraufhin mehrere hundert Euro in eine vom Täter mitgebachte Plastiktüte und übergab diese an den Maskierten.

 

Mit der erhaltenen Beute flüchtete der Räuber aus dem Geschäft in eine unbekannte Richtung.

 

Abgesehen von einem großen Schock blieb die 63-Jährige zum Glück unversehrt.

 

Täterbeschreibung: Männlich, Alter nicht bekannt, 170 cm groß, schlank, schmächtig, sprach deutsch mit leicht ausländischem Akzent. Er trug eine schwarze Wollmütze mit Sehschlitzen, einen schwarzen Anorak, dunkle Hosen und war bewaffnet mit einer schwarzen Pistole.

 

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

 

Zu ähnlichen Überfallen kam es in München erst vor ein paar Tagen.

Zum einen gab es einen Überfall auf ein Schreibwarengeschäft in München Aubing.

Außerdem wurde eine Bäckerei in Schwabing überfallen und es kam zu einem bewaffneten Überfall auf ein Lottogeschäft in Bogenhausen.

 

sf