Weihnachten 2016: Christbaum, © Weihnachten 2016: Christbaum

Rosenheim: 4 Verletzte bei Christbaumbrand

Noch ein letztes Mal die Kerzen anzünden – Vorsicht! Knapp 3 Wochen nach Weihnachten ist der geliebte Baum staubtrocken und extrem leicht entzündbar. Diese Erfahrung musste auch eine Familie in Rosenheim machen.

 

Beim Brand eines ausgetrockneten Christbaums am vergangenen Dienstagabend sind vier Menschen verletzt worden. Sie erlitten bei dem Feuer im Rosenheimer Ortsteil Pang eine Rauchvergiftung, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Demnach wollten die Besitzer des Baums am Dienstagabend noch ein letztes Mal die Kerzen anzünden. Rund drei Wochen nach Weihnachten war die Tanne jedoch strohtrocken und fing sofort Feuer. Die alarmierte Feuerwehr evakuierte das Mehrfamilienhaus. Der Sachschaden wird von der Polizei auf mindestens 60 000 Euro geschätzt.

 

Die Feuerwehr warnt: Wenn es tatsächlich Echtkerzen sein müssen, unbedingt auf den Zustand der Äste und Nadeln achten (Bei zu hoher Trockheit bitte nicht mehr entzünden!) und für alle Fälle einen Feuerlöscher in unmittelbarer Nähe bereit halten. Brennende Kerzen niemals unbeaufsichtig lassen. Und bitte seien Sie auch vorsichtig, wenn die Kerzen herunterbrennen – ein trockener Ast braucht nicht mehr als einen kleinen Funken, um sich zu entzünden.

 

 

jn /dpa