Rosenheim: Graffitischmiererei an Moschee – Zeugenaufruf

Rosenheim: Unbekannte beschädigten ein Gebäude einer Rosenheimer Moschee, indem sie die Flagge der Terrororganisation Islamischer Staat (IS) an die Hausmauer sprühten. Die Rosenheimer Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet um Zeugenhinweise.

 

 

Die Flagge des IS, einer derzeit in allen Medien präsenten Terrororganisation, sprühten ein oder mehrere Unbekannte in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, 13. November 2014, auf die Mauer eines Gebäudes in der Grubholzer Straße in Rosenheim. In dem Anwesen im Aicherpark befindet sich eine Moschee, der Religionsgemeinschaft als  Hauseigentümer entstand dadurch ein Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro.

Das zuständige Fachkommissariat der Kripo Rosenheim hat die Ermittlungen übernommen. Die Beamten hoffen auf Hinweise aus der Bevölkerung.

 

  • Wer hat in der Nacht von Mittwoch, 12.11.2014, auf Donnerstag, 13.11.2014, im Bereich des Gebäudes in der Grubholzer Straße 11 verdächtige Wahrnehmungen gemacht, die mit der Sachbeschädigung in Zusammenhang stehen könnten?

 

Hinweise bitte an die Kriminalpolizeiinspektion Rosenheim unter der Telefonnummer 08031/2000.      

 

Ob die Schmierereien tatsächlich politisch motiviert waren, oder es sich um einen Dummen Streich handelt ist derzeit nicht bekannt.

 

Germering: Hoher Sachschaden durch „Graffitti“

 

Ein deutlich Fall mit deutlich höherem Schaden hat sich kürzlich in Germering zugetragen. Hier wurde durch „Sprayer“ eine neu sanierte Schule verunstaltet.