S-Bahn: Stammstrecken-Sperrung am Wochenende

Fast 54 Stunden lang müssen die Münchner und sämtliche Touristen an diesem Wochenende ohne S-Bahn in der Innenstadt auskommen. Die Gleise auf der Stammstrecke sind von Freitagabend, 22.45 Uhr, bis Montagfrüh, zirka 4.30 Uhr, gesperrt.

 

Dringende Reparatur- und Inspektionsarbeiten könnten so gebündelt ablaufen, teilte die Deutsche Bahn am Dienstag mit. Ein Ersatzverkehr mit Bussen im dichten Takt – tagsüber alle 5 Minuten, frühmorgens und spätabends alle 10-15 Minuten – quer durch die Stadt sei organisiert. Besonderheiten: Die SEV-Busse halten am Odeonsplatz, statt am Marienplatz und am Lenbachplatz, statt am Stachus. Zudem fahren Regionalzüge zwischen Pasing, Haupt- und Ostbahnhof.

 

Eine Vollsperrung an einem Wochenende sei wesentlich effektiver, als solche Arbeiten über viele Tage und Nächte zu verteilen, hieß es bei der Bahn. Die Folgen für Reisende seien in Summe deutlich geringer.

 

Erstmals hatte die Bahn die Bauarbeiten während eines Wochenendes im Mai gebündelt – und damit nach eigener Auskunft gute Erfahrungen gemacht. «Damals funktionierte der Ersatzfahrplan zuverlässig.» Die Ersatzbusse seien nicht überfüllt gewesen, hieß es im Frühjahr. Und auch die Polizei hatte damals keine größeren Staus auf den Straßen in der und rund um die bayerische Landeshauptstadt gemeldet.

 

dpa