S-Bahnscheibe beschädigt – Bundespolizei ermittelt

Gegen einen 38-Jährigen aus Moosach, der am Donnerstagabend in einer S8 eine S-Bahnscheibe beschädigt hat, wurden von der Bundespolizei Ermittlungen wegen Sachbeschädigung eingeleitet.

Die Richtung Herrsching verkehrende S-Bahn (S8) befand sich gegen 21:00 Uhr kurz vor dem Haltepunkt Weßling. Plötzlich sprang ein 38-jähriger Mann, der zuvor eingeschlafen war auf, und schlug mit dem Ellenbogen gegen die Scheibe der geschlossen Türe, so dass die Glasscheibe splitterte.

Eine in der S-Bahn befindliche Streife der DB-Sicherheit sprach den Mann an und stieg mit ihm am Haltepunkt Weßling aus und informierte die Bundespolizei. Sichtbare Verletzungen erlitt der Mann, der die Hinzuziehung des Rettungsdienstes ablehnte, nicht. Gegen 22:15 konnte der Mann, nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen, seine Rückfahrt nach Unterpfaffenhofen-Germering fortsetzen.

 

rr/Bundespolizei

Foto: Bundespolizei