Ein tragischer Verkehrsunfall kostet einen Motorradfahrer sein Leben, © Symbolfoto

Sauerlach: Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Motorradfahrer prallt gegen vor ihm haltenden Pkw und verletzt sich dadurch schwer.

 
Am Dienstag gegen 12.30 Uhr, befuhr eine 28-jährige Studentin mit ihrem Pkw, VW Caddy, die Staatsstraße 2070 von Sauerlach kommend in Richtung Altkirchen. Ca. 500 Meter nach Sauerlach wollte sie an einer Einfahrt am linken Fahrbahnrand wenden, da sie sich verfahren hatte. Aus diesem Grund bremste sie ihr Fahrzeug in der Fahrbahnmitte ab und setzte den Blinker links. Zum gleichen Zeitpunkt befuhr ein 47-Jähriger mit seinem Motorrad, Honda VTR 1000, die Staatsstraße 2070 ebenfalls in Richtung Altkirchen. Er erkannte offenbar den bremsenden VW der Studentin zu spät. Um zu vermeiden, dass er frontal gegen den Pkw prallt, versuchte der 47-Jährige rechts daran vorbei zu fahren. Dies gelang ihm jedoch nicht und so prallte er mit der Front seines Motorrades gegen das rechte hintere Fahrzeugeck des VWs. Er kam zu Sturz und schlitterte zwischen zwei Alleebäumen am rechten Fahrbahnrand hindurch. Der 47- Jährige verletzte sich trotz kompletter Motorradschutzkleidung schwer und musste mit dem Rettungsdienst zur stationären Behandlung in ein Münchner Klinikum befördert werden. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 4.000 Euro.

 

rr/Polizeipräsidium München