Schaden an Akustikdecke im Schulpavillon an der Gerastraße

Im städtischen Schulzentrum an der Gerastraße haben sich in einem Klassenzimmer der Pavillonanlage mehrere Platten der Akustikdecke abgelöst. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

 

Der Vorfall ereignete sich am 20. Oktober in der Mittagspause. Nach Angaben der Stadt München sind bereits Fachleute des Baureferates sowie ein externer Bausachverständiger vor Ort, um die Schadensursache zu klären. Auch die verantwortliche Lieferfirma wurde sofort  hinzugezogen. Da jedoch bislang die Klärung noch nicht abgeschlossen werden konnte, wurden rein vorsorglich die Klassenzimmer der Pavillonanlage gesperrt. Der Schulbetrieb im Altbau ist nicht betroffen.

 

Nach derzeitigem Recherchestand ist lediglich eine weitere baugleiche Pavillonanlage desselben Lieferanten in Betrieb. Es handelt sich um das Ausweichquartier des Wilhelmgymnasiums an der Öttingenstraße. Bis zur Klärung der Schadensursache beim Pavillon an der Gerastraße wird vorsorglich auch diese Pavillonanlage gesperrt.

 

Das Baureferat setzt alles daran, die Untersuchung und Schadensbehebung so rasch als möglich durchzuführen.