Scheuer verteidigt CSU

«Die CSU ist eine eigenständige Partei (…), und deswegen haben wir auch stärkere Positionen formuliert als unsere Schwesterpartei», so verteidigte  Generalsekretär Andreas Scheuer den Programmentwurf seiner Partei zur Europawahl.

 

CDU-Politiker hatten besonders die Forderung nach deutschen Volksentscheiden über wichtige EU-Themen und nach Halbierung der EU-Kommission kritisiert. «Wir wollen ein besseres und ein bürgernäheres Europa, das sich nicht in das tagtägliche Leben der Menschen einmischt», sagte Scheuer.

 

Der CSU-Vorstand will an Freitag und Samstag im oberbayerischen Kloster Andechs über den «Europaplan» der Partei beraten. Im Entwurf bekennt sich die CSU zwar grundsätzlich zur europäischen Integration, äußert aber in teils markigen Worten Kritik vor allem an der EU-Kommission.

 

 

jn / dpa