Angriff mit Schlagstock in einer Tram

Schlagstockattacke in Trambahn – zwei Jugendliche verletzt

Am Sonntag, den 06.11.2016, hatte ein 29-Jähriger in einer Trambahn zwei Jugendliche mit einem Kubotan (Mini-Schlagstock) attackiert. Diese sollen den Mazedonier zuvor mit Blicken provoziert haben.

 

Auf Höhe Wintrichring / Menzinger Straße geriet am 06.11. eine 17-jährige Auszubildende mit einem 29-jährigen Mazedonier zunächst in einen verbalen Streit. Der Mann fühlte sich von der 17-Jährigen provoziert, da diese immer wieder auf das schreiende Kleinkind im Arm des 29-Jährigen schaute.

 

Völlig unvermittelt schlug der Mazedonier dann mit seinem 14 cm langen Mini-Schlagstock auf die Auszubildende ein und traf diese am linken Arm. Der Schlag verursachte ein Hämatom, des Weiteren klagte die 17-Jährige über ein Taubheitsgefühl in der linken Hand.

 

Als der 18-jährige Freund der Auszubildenden zwischen die Auseinandersetzung gehen wollte, bekam auch er drei Schläge mit dem Schlagstock ab. Der 29-Jährige traf den Jugendlichen drei Mal am Kopf. Glücklicherweise konnte der 18-Jährige zwei der drei Schläge abdämpfen, indem er sich die Hand auf den Kopf legte. Dennoch erlitt er eine Platzwunde am Kopf.

 

Der Tatverdächtige wurde noch vor Ort von alarmierten Polizeikräften festgenommen. Die Ermittlungen zum genauen Tatablauf dauern noch an.

 

sf