Züge und Polizei am Hauptbahnhof, © Symbolbild. Foto: Bundespolizei

Schmuggler am Hauptbahnhof verhaftet: Rund 50 Gramm Kokain im Darm

Ein 23-Jähriger ist am Hauptbahnhof verhaftet worden. Er schmuggelte 50 bis 100 Gramm Kokain in seinem Darm.

 

 

Am Hauptbahnhof München ist am Samstag ein 23-jähriger Staatsbürger aus Sierra Leone verhaftet worden. Durch kriminalpolizeiliche Ermittlungen wurde bekannt, dass der Mann 50 bis 100 Gramm Kokain von Frankfurt am Main nach München schmuggeln wollte. Beamte des Kommissariats für Rauschgifthandel fingen den Täter ab.

 

Bei einer körperlichen Durchsuchung konnten zwar keine Betäubungsmittel gefunden werden, jedoch Verpackungsmaterial. Daraufhin wurde eine medizinische Untersuchung durchgeführt. Im Darm des Mannes wurden die zuständigen Behörden dann fündig. Fünf Päckchen mit jeweils ungefähr 10 Gramm Kokain wurden im Körper des Mannes festgestellt.

 

Nachdem die Drogen auf natürliche Art und Weise wieder zum Vorschein kamen, wurde ein Haftbefehl gegen den 23-Jährigen erlassen.