Schnäppchenjagd: Sommerschlussverkauf gestartet

Pünktlich zum Ferienbeginn startet der Einzelhandel heute in den Sommerschlussverkauf. Eine Aktion, an der der Handel festhält. Denn sie wird von den Kunden noch immer angenommen.

 

Sommerferien, Sonnenschein und heiße Temperaturen. Drei Zutaten, die dem Kauf von Bikini, Sandalen & Co. zuträglich sein dürften. Das freut die Einzelhändler, die auch in München am Montag in den traditionellen Sommerschlussverkauf gestartet sind und so ihre Lager freibekommen wollen. Ja sogar müssen. Denn auch wenn es uns jetzt noch überhaupt nicht interessiert, warten die Herbstkollektionen schon wieder darauf, in den Schaufenster gezeigt zu werden.

 

Früher dauerte die Rabattschlacht zwei Wochen, nun ist das Ende offen, jedes Unternehmen entscheidet selbst darüber. Denn eine gesetzliche Grundlage für den Schlussverkauf gibt es bereits seit 2004 nicht mehr. Trotzdem halten die Händler an den satten Rabatten zum Ende des Sommers fest – rund drei Viertel der Händler beteiligten sich am Sommerschlussverkauf, sagte ein Sprecher des Handelsverbands Deutschland (HDE).

Vor allem in ländlichen Regionen sowie in kleinen und mittleren Städten seien die Wochen des SSV ein Umsatzbringer, weil die Kunden aus dem Umland sich dann extra wegen der Preisnachlässe auf den Weg in die Einkaufsstraßen der Städte machten.