Der LKW drohte in eine Baugrube zu stürzen., © Foto: Berufsfeuerwehr München

Schneeglätte: LKW rutscht beinahe in Baugrube

Aufgrund der Schneeglätte ist ein 7,5 Tonnen schwerer LKW beinahe in eine Baugrube gerutscht. Der Fahrer konnte das schwere Gefährt gerade noch rechtzeitig mit einem Spanngurt sichern und alarmierte die Feuerwehr.

 

 

Am Vormittag ist ein LKW-Fahrer mit seinem Fahrzeug in eine Baustellenzufahrt in der Leopoldstraße gefahren. Jedoch war der Boden durch den Schnee so glatt, dass der LKW in Richtung der Baugrube rutschte. Die linke Fahrzeugseite kam gerade noch auf der Kante der Grube zum Stehen.

 

Der Fahrer sicherte sofort das Heck mit einem Spanngurt. Somit verhinderte er ein weiteres Abrutschen. Die alarmierten Einsatzkräfte der Feuerwehr zogen das Heck des Fahrzeugs mit einem Seilzug wieder auf festen Untergrund. Anschließend konnte mit einer Winde der Laster vollständig in einen sicheren Bereich gezogen werden.