Polizeiauto, © Symbolfoto

Schreckliches Drama in Kirchtrudering: Vater tötet Kinder und sich selbst

In Kirchtrudering hat ein 50-jähriger Mann zuerst seine beiden Kinder im Alter von 9 und 11 Jahren und anschließend sich selbst getötet. Wie die Polizei mitteilt, nannte er in einem Abschiedsbrief die Gründe für seine schreckliche Tat.

 

Grausame Tat in Kirchtrudering: Am Montag (29.06.2015 gegen 16:30 Uhr) verständigte die Mutter von zwei 11- und 9-jährigen Mädchen die Polizei, weil sie ihren geschiedenen Mann und die Kinder nicht erreichen konnte. Diese begab sich anschließend zu dem Wohnort des 50-Jährigen und machte eine schreckliche Entdeckung.

 

Die Erstzugriffskräfte der Polizeiinspektion 25 (Riem) fanden die Kinder und deren Vater leblos vor. Ein verständigter Notarzt konnte nur noch den Tod aller drei Personen feststellen.

 

Der Vater hat offenbar zunächst seinen beiden Kinder und anschließend sich selbst das Leben genommen. Im Abschiedsbrief nannte er Gründe für die Tat: Die andauernden Sorgerechtsstreitigkeiten sowie die Trennung. Wie er die beiden Kinder umgebracht hat, ist bisher nicht bekannt. Eine Obduktion am Dienstag soll weitere Erkenntnisse liefern.

 

Die Mutter wurde über den Tod der Angehörigen verständigt und steht seitdem unter Betreuung durch das KIT München.

 

 

Weitere Informationen folgen im Laufe des Tages.

 

(Polizeibericht / pm)