Feuerwehr im Einsatz, © Großbrand in Lagerhalle

Schreinerei brennt vollständig aus – Hunderttausende Euro Schaden

Aus noch unbekannter Ursache ist am Mittwochmorgen eine Schreinerei im Ortsteil Schröding weitgehend ausgebrannt. Hunderttausende Euro Schaden entstanden.

 

Am Mittwoch, 11.11.2015 gegen 03:20 Uhr ging bei der Integrierten Leitstelle ein Notruf zu einem Brand in einer Schreinerei im Kirchberger Ortsteil Schröding ein. Die daraufhin alarmierten Feuerwehren fanden bei ihrem Eintreffen am Brandort ein im Vollbrand stehendes Betriebsgebäude vor. Die Brandbekämpfung durch die eingesetzten Feuerwehren aus Kirchberg, Taufkirchen, Steinkirchen, Erding, Sulding, Moosburg, Wartenberg, Langenpreising und Hohenpolding dauerte mehrere Stunden an.

 

Bis zu 150 Feuerwehreinsatzkräfte waren dafür eingesetzt. Trotzdem brannte der Werkstattbereich des Betriebes weitgehend aus. Ein Übergreifen der Flammen auf das angrenzende Wohnhaus konnten die Einsatzkräfte verhindern. Dessen Bewohner blieben unverletzt. Nachdem der Hauptbrand inzwischen gelöscht ist, werden derzeit von Einsatzkräften der örtlichen Feuerwehr die noch vorhandenen Glutnester abgelöscht.

 

Erste polizeiliche Maßnahmen trafen noch in der Nacht Einsatzkräfte der Polizeiinspektion Dorfen. Die Ermittlungen zur Brandursache wurden inzwischen von der Kriminalpolizei Erding übernommen. Aussagen zur Brandursache und zur Schadenshöhe waren lange nicht möglich, da der Brandort von den Brandermittlern noch nicht betreten werden kann. Nun aber schätzt die Polizei den Schaden auf mehrere Hunderttausend Euro. Verletzt wurde niemand.

 

mk/Pol