Triko mit Logo und Training im Hintergrund - SpVgg Unterhaching, © Die SpVgg Unterhaching beim Training

Schromm bleibt in der neuen Saison Trainer der SpVgg Unterhaching

Die SpVgg Unterhaching und Trainer Claus Schromm arbeiten auch in der neuen Saison weiter zusammen. Wie der Fußball-Drittligist kurz vor dem letzten und entscheidenden Spiel um den sportlichen Klassenverbleib mitteilte, wird der 46-Jährige in seinem Amt bleiben.

 

Nicht zustande kommt damit die angepeilte Verpflichtung von Heiko Herrlich von der Jugendabteilung des FC Bayern als Chefcoach zur neuen Saison. Herrlich war bereits in der Saison 2011/12 Trainer in Haching. Schromm hatte die Betreuung der Mannschaft nach dem Rücktritt von Christian Ziege in der Rückrunde übernommen.

 

Auch das weitere Trainerteam geht mit Schromm in die neue Spielzet. Daniel Kaiser bleibt ebenso Co-Trainer wie Daniel Wimmer, der allerdings zusätzlich ab der kommenden Saison noch die sportliche Leitung des Nachwuchsleistungszentrums übernimmt. „Die Arbeit mit der Mannschaft, den Trainerkollegen und dem Team hinter dem Team macht mir wahnsinnig viel Spaß und deshalb freue ich mich natürlich, auch über diese Saison hinaus Cheftrainer zu bleiben“, sagte Schromm.

 

Präsident Manfred Schwabl freute sich über die Entscheidung von Schromm. „Claus Schromm kennt den Verein und das komplette Umfeld bestens. Diese Entscheidung ist völlig unabhängig von der Ligazugehörigkeit. Wegen der Vertragslaufzeit werden wir uns nach der Saison in Ruhe zusammensetzen“, erklärte der Präsident. Haching muss für den Klassenverbleib am Samstag bei RW Erfurt gewinnen und auf einen Ausrutscher von einem der beiden Konkurrenten hoffen.

 

 

rg / dpa