Schulbus kracht mit Auto zusammen – Drei Personen verletzt

Bei einem Verkehrsunfall in Ramersdorf stieß am Donnerstagmorgen ein Schulbus mit einem Auto zusammen. Dabei wurden drei Personen verletzt.

 

Ramersdorf – Am Donnerstag, 16.06.2016, fuhr ein Schulbus (Daimler-Sprinter) auf der Balanstraße stadteinwärts zur Kreuzung an der Ständlerstraße. Aufgrund einer plötzlichen Erkrankung, vermutlich einem Herzinfarkt, wurde der 63-jährige Fahrer des Sprinters bewusstlos und sackte nach hinten. Sein Fahrzeug prallte nun gegen das Heck einen Linienbusses, der an der roten Ampel der Kreuzung wartete. Danach rollte er bei Rotlicht weiter in die Kreuzung. Dort krachte er frontal mit einem Seat zusammen, woraufhin beide Fahrzeuge mitten in der Kreuzung zum Stehen kamen.

 

Der Fahrer des Sprinters wurde noch am Unfallort wiederbelebt und stationär in ein Krankenhaus gebracht. Nach aktuellen Informationen ist sein Gesundheitszustand stabil. Die 48-jährige Fahrerin des Seats und ihre 56-jährige Beifahrerin wurden leicht verletzt and suchten selbstständig einen Arzt auf.

 

Im Schulbus saß zum Zeitpunkt des Unfalls ein 7 Jahre altes Kind, dass zum Glück keine Verletzungen davontrug. Auch die Fahrgäste des Linienbusses blieben unverletzt. Der Gesamtschaden beträgt geschätzt etwa 18.000 Euro. Während der Unfallaufnahme musste der Kreuzungsbereich gesperrt werden, weswegen es zu Verkehrbeeinträchtigungen kam.

 

jl