blaues Polizeischild vor dem Polizeipräsidium

Schwere Körperverletzung durch Maßkrug-Schlag: Täter stellt sich

Auf dem Oktoberfest kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern, bei der ein 19-Jähriger mit einem Maßkrug attackiert worden war. Das Opfer zog sich dabei schwere Verletzungen zu und verlor auf einem Auge die Sehkraft. Der seit knapp zwei Wochen gesuchte Täter stellte sich nun selbst der Polizei.

 

Am Samstag, den 24.09.2016, wurde einem 19-Jährigen auf dem Oktoberfest nach einem verlorenen Armdrücken  mit einem Maßkrug in das Gesicht geschlagen. Durch die Tat erlitt dieser schwere Verletzungen am linken Auge. Trotz zwei Operationen konnte bisher nur eine Sehkraft von weniger als einem Prozent wieder erlangt werden. Damit gilt das Auge als blind.

 

Aufgrund dessen wurde ab dem 30.09.2016 ein Beschluss zur Lichtbildveröffentlichung erlassen und eine Öffentlichkeitsfahndung betrieben. Noch bevor diese jedoch abgeschlossen werden konnte, stellte sich der 21-jährige Täter über seinen Rechtsanwalt selbst bei der Polizei. Das Amtsgericht München erließ nun auf Antrag der Staatsanwaltschaft München einen Haftbefehl gegen den Mann.