© Der Motorradfahrer erlitt schwere Verletzungen. Foto: Polizei

Schwerer Motorradunfall nach Zusammenstoß mit Taxi

In Moosach übersah ein Taxifahrer beim Fahrspurenwechsel ein Motorrad. Dies hatte schwere Folgen. Der 46-jährige Motorradfahrer musste mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

 

Als ein 46-jähriger Taxifahrer aus München am Mittwoch, den 27.04., um 13.15 Uhr mit seinem Toyota Taxi auf dem Georg-Brauchle-Ring in Moosach fuhr ereignete sich ein tragischer Unfall.

 

An einer Kreuzung wollte er in die Hanauer Straße abbiegen und wechselte dafür die Fahrspur. Er übersah dabei jedoch einen 46-jähriger Münchner der zur selben Zeit mit seinem Suzuki-Motorrad ebenfalls auf dem Georg-Brauchle-Ring fuhr. Der Taxifahrer hatte das herannahende Motorrad nicht wahrgenommen und trotz einer Vollbremsung konnte der Motorradfahrer eine Kollision nicht mehr verhindern und stieß frontal mit der linken Fahrzeugseite des Taxis zusammen.

 

Der Motorradfahrer stürzte auf die Fahrbahn und sein Motorrad stieß mit einem weiteren Pkw, einem Opel Corsa, zusammen. Dieses Auto wurde durch die Wucht des Aufpralls wiederum auf einen VW Caddy geschoben.

 

© Der Sachschaden beläuft sich auf 12.000 Euro. Foto: Polizei

 

Bei dem Unfall wurde der Motorradfahrer schwer verletzt. Vom Rettungsdienst wurde der 46-Jährige zur stationären Behandlung in ein Münchner Krankenhaus gebracht. Die Fahrer der anderen beteiligten Fahrzeuge wurden bei dem Unfall nicht verletzt. Der, an allen Fahrzeugen entstandene Sachschaden, beträgt circa 12.000 Euro.

mm