Gefesselte Hände, © Symbolfoto

Schwerer Raub im Westend – Geldkurier überfallen und gefesselt

München: Im Westend ist der Fahrer einer Bäckerei-Kette bedroht, gefesselt und ausgeraubt worden. Die Polizei hofft nun auf Hinweise. 

 

Ein 25-jähriger Fahrer einer Bäckerei-Kette fuhr am Dienstagmorgen, 07.04.2015, mehrere Filialen der Firma an und lieferte dort Ware aus bzw. holte Leergut ab. Zudem erhielt er die jeweiligen Tageseinnahmen der Filialen. Gegen 08.00 Uhr fuhr er die letzte Filiale seiner Tour in der Westendstraße an.

 

Dort wurde ihm vor dem Fahrzeug ein harter Gegenstand in den Rücken gedrückt. Anschließend fesselten ihn zwei Unbekannte, dirigierten ihn in den Fahrgastraum des Auslieferfahrzeugs und raubten die dort hinterlegten Safebags, in denen sich die Einnahmen befanden. Im Anschluss flüchteten die beiden Täter zu Fuß durch die Westendstraße in Richtung Schwanthalerstraße.

 

Der 25-Jährige wurde durch den Überfall nicht verletzt. Nachdem er von einer Passantin von seinen Fesseln befreit wurde, verständigte er die Polizei. Die unbekannte Helferin entfernte sich noch vor dem Eintreffen der Polizei von der Tatörtlichkeit. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen verliefen erfolglos.

 

Zeugenaufruf:
Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werde gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen. Des Weiteren wird die Passantin, die den 25-jährigen Bäckereifahrer befreite, gebeten, sich zu melden.

 

Täterbeschreibung:

 
1. Täter: Männlich, 25-30 Jahre alt, ca. 170 cm groß, hat eine sportlich muskulöse Figur; Bekleidung: Bluejeans, eine schwarze Bomberjacke, eine dunkelgraue Strickmütze, dunkler Pulli über die Nase gezogen.
 
2. Täter: Männlich, 25-30 Jahre alt, ca. 170 cm groß, weiteres unbekannt; Bekleidung: Bluejeans, eine schwarze hüftlange Winterjacke, weiße Mütze.