© Polizei München

Schwerer Unfall im Tunnel: Auto überschlägt sich und brennt

Ein kurzer Griff zur Wasserflasche könnte verheerender nicht sein – Das Auto prallte frontal gegen eine Leitplanke, überschlug sich dabei, rutschte auf dem Fahrzeugdach gegen die Tunnelwand und geriet anschließend in Brand.

 

Am vergangenen Sonntag, den 25.06.2017, kam es gegen 12.35 zu einem schweren Verkehrsunfall im Brudermühltunnel. Ein 69-Jähriger aus Esslingen griff während einer Linkskurve nach seiner Wasserflasche und lenkte seinen Ford dabei geradeaus, wodurch er frontal gegen eine Leitplanke prallte. Bei dem Zusammenstoß überschlug sich das Auto und rutschte auf dem Fahrzeugdach geradewegs gegen eine Tunnelwand. Dort kam das Fahrzeug, auf dem Dach liegend, zum Stillstand.

 

Der 69-jährige Fahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt und konnte sich selbstständig aus dem Auto befreien. Kurz darauf geriet der Motor des Pkw in Brand, jedoch konnte die Feuerwehr diesen schnell löschen. Der Unfallverursacher wurde vom Rettungsdienst erstversorgt und danach zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

 

Aufgrund der starken Rauchentwicklung im Tunnel sowie der Lösch- und Bergarbeiten, musste der Brudermühltunnel teilweise komplett gesperrt werden, was zu erheblichen Verkehrsstörungen führte. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von 20.000 Euro.

 

 

ak