Schwerer Verkehrsunfall in Giesing

Ein aus der Innenstadt kommender Kleintransporter fuhr heute Vormittag (19.2.) in der Linkskurve der St. Bonifatius Straße ungebremst geradeaus weiter. Dabei prallte er in das Heck eines auf dem Gehweg abgestellten Möbel-Lkw. Die Wucht des Unfalls war so groß, dass der Lkw wiederum in die Schaufensterscheibe eines Modegeschäftes geschoben wurde und diese zerstörte.

 

Glücklicherweise befanden sich zum Unfallzeitpunkt keine Menschen auf dem Gehweg, im Geschäft oder im Möbel-Lkw. Der ca. 65-jährige Fahrer des Transporters war jedoch bereits bei Ankunft des Rettungsdienstes leblos.

 

 

 

Er konnte ohne schweres Rettungsgerät sofort aus der Fahrerkabine gezogen werden. Durch die Notarztbesatzung wurde der Patient unter laufenden Reanimationsmaßnahmen in den Schockraum einer Münchner Klinik transportiert.

 

Es besteht akute Lebensgefahr. Zum genauen Hergang des Unfalls, sowie der Schadenshöhe kann derzeit von
Seiten der Feuerwehr keine Aussage getroffen werden. Während der gesamten Einsatzzeit kam es durch die komplette Sperrung der Straße und des Trambahnverkehrs zu erheblichen Verkehrsproblemen.

 

 

jn / Pressebericht Branddirektion München