Schwerer Verkehrsunfall in Unterhaching

Eine 33-jährige Rumänin war am Donnerstag gegen 13.50 Uhr, mit ihrem VW Passat auf der Johann-Strauß-Straße in Unterhaching unterwegs. An der Kreuzung zur Münchner Straße wollte die Frau nach links abbiegen. Diese hat Vorfahrt gegenüber der Johann-Strauß-Straße. Beim Einbiegen übersah die VW-Fahrerin einen auf der Münchner Straße fahrenden 66-jährigen Rollerfahrer.

Ein Zusammenstoß konnte nicht mehr verhindert werden. Der Rollerfahrer prallte frontal in die linke Fahrzeugseite. Durch den Aufprall verletzte er sich schwer und musste nach notärztlicher Erstversorgung durch einen Rettungshubschrauber in ein Münchner Krankenhaus geflogen werden. Nach ersten Erkenntnissen erlitt der Rollerfahrer Gesichtsfrakturen, sowie ein schweres Thoraxtrauma.  Die Pkw-Fahrerin blieb unverletzt.
Der Schaden an beiden Fahrzeugen wird auf ca. 6.000 Euro geschätzt.

Während der Verkehrsunfallaufnahme wurde der Verkehr wechselseitig an der Unfallstelle vorbei geleitet. Es kam zu leichten Verkehrsbehinderungen.

rr/Polizeupräsidium München