LKW und Bus Unfall, © Foto der Berufsfeuerwehr München

Schwerer Verkehrsunfall zwischen LKW und Bus

Am Donnerstag kam es gegen Nachmittag zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen einem LKW und einem MVV Linienbus. Der komplette Straßenbereich musste vorübergehend gesperrt werden, um den LKW-Fahrer zu bergen.

 

 

 

Ein 40-jähriger LKW-Fahrer zog mit seinem Wagen gerade einen weiteren LKW an der Schleppstange hinter sich her, als er in einer Rechtskurve etwas über die Mittellinie kam. In diesem Moment kam ihm ein mit mehreren Personen besetzter Linienbus entgegen. Aufgrund parkender Autos konnte der 40-Jährige nicht mehr ausweichen, wodurch der LKW und der Linienbus mit den Fahrerseiten kollidierten.

 

Da die Wucht des Aufpralls so groß war, platzte die Frontscheibe des Busses und der LKW-Fahrer wurde im Beinbereich eingeklemmt. Im Linienbus wurden nur drei Fahrgäste leicht verletzt und anschließend in ein Krankenhaus gebracht. Da der Busfahrer einen schweren Schock erlitt, wurde er während der Rettungsmaßnahmen von einem Kriseninterventions-Team betreut.

 

LKW und Bus Unfall, © Foto der Berufsfeuerwehr München

 

Um den schwer verletzten LKW-Fahrer befreien zu können, mussten zunächst beide Fahrzeuge voneinander getrennt werden. Dazu räumten die Einsatzkräfte ein parkendes Auto im Heckbereich zur Seite, bevor der Bus mit der Winde eines Rüstwagens nach hinten weggezogen werden konnte.

 

Durch den Einsatz des hydraulischen Rettungssatzes wurde der LKW-Fahrer aus seiner Kabine befreit. Anschließend wurde er dem Notarzt übergeben und kam in den Schockraum einer Münchner Klinik. Während der Unfallaufnahme blieb der gesamte Straßenbereich komplett gesperrt. Die Höhe des entstandenen Schadens kann noch nicht beziffert werden.