Krankenwagen an einer Baustelle, © Symbolfoto

Schwerlaster mit Betonpumpe kippt um – zwei Arbeiter erschlagen

Die beiden Bauarbeiter hatten keine Chance. Bei Betonierungsarbeiten für ein neues Kino ist in Freising ein Schwerlaster umgekippt – ein Fall für die Staatsanwaltschaft.

 

Freising  – Bei einem tragischen Betriebsunfall sind am Donnerstag in Freising zwei Arbeiter von einer Betonpumpe erschlagen worden. Die Männer im Alter von 43 und 56 Jahren waren nach Polizeiangaben mit Arbeiten für den Bau eines neuen Kinos beschäftigt. Es wurde die Kellerdecke eingezogen. Gegen 9.15 Uhr kippte plötzlich ein mit seitlichen Trägern gesicherter Schwerlaster samt Ausleger zur Seite, nachdem eine der Stützen eingeknickt war. Die beiden am Ende des Auslegers eingesetzten Arbeiter wurden vom Schlauch getroffen.

 

Für die Männer kam nach Polizeiangaben jede Hilfe zu spät. Sie starben noch am Unfallort. Der «Münchner Merkur» zitierte den Leiter der Freisinger Polizei mit den Worten: «Wir wissen nicht, ob es sich um technisches Versagen oder einen Bedienungsfehler gehandelt hat.» Der Fahrer des Betonpumpenlasters wurde vernommen.

 

Staatsanwaltschaft und Kripo leiteten Ermittlungen zur Unfallursache ein. Auch ein Gutachten wurde in Auftrag gegeben. Die Berufsgenossenschaft wurde informiert.

 

dpa