© Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Schwerpunktkontrollen: Zu viele Mängel an Motorrädern

Die Bilanz einer länderübergreifenden Schwerpunktaktion vergangenes Wochenende bestätigt, wie wichtig Motorradkontrollen sind: Insgesamt wurden 379 Mängel in drei Ländern festgestellt.

 

Die Aktion wurde vom Polizeipräsidium Oberbayern Süd in Abstimmung mit den österreichischen und italienischen Behörden durchgeführt. Sie stand im Zusammenhang  mit der European Bikeweek am Faaker See. Zu diesem Event wurden  ca. 70.000 Teilnehmer mit Motorrädern erwartet.

 

Allein auf der Autobahn A8 in Richtung München wurden in fünf Stunden  insgesamt 98 Motorräder und ihre Fahrer einer eingehenden Kontrolle unterzogen, doch das Ergebnis ist ernüchternd. Bei  53 der 98 Maschinen wurden technische Veränderungen durchgeführt, so dass in besonders gravierenden Fällen die Weiterfahrt sofort unterbunden werden musste.

 

© Polizeipräsidium Oberbayern Süd

 

Bei den Verstößen handelte es sich um Kennzeichenmissbrauch, unzulässige Auspuffanlagen sowie komplett fehlende Spiegel, Blinker oder Bremsleuchten. Sie tragen zur Folge, dass der Verkehr gefährdet oder ein erhöhter Lärmpegel verursacht wird.

 

Polizeipräsident Robert Kopp, welcher selbst leidenschaftlicher Motorradfahrer ist, betont die Notwendigkeit von Motorradkontrollen, um Unfälle zu vermeiden und eine Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer auszuschließen.