Busunfall Harras, © Foto: Berufsfeuerwehr München

Acht Verletzte nach Linienbusunfall

Bei einem Auffahrunfall zweier Linienbusse an einer Bushaltestelle in Sendling am Sonntagmittag wurden acht Menschen verletzt.


Ein 57-jähriger Busfahrer fuhr gegen 12.30 Uhr mit seinem Bus der Linie 54 die Haltestelle am Harras in der Plinganserstraße an. Dort krachte der Bus aus bisher ungeklärter Ursache in einen bereits am Harras wartenden Bus der Linie 134.

In den beiden Bussen wurden insgesamt acht Menschen verletzt, wobei drei von ihnen in Krankenhäuser gebracht werden musste. Das Kriseninterventionsteam des Arbeiter-Samariter-Bundes musste währenddessen einen Busfahrer betreuen, der einen Schock erlitten hatte.

 

Busunfall Harras, © Foto: Berufsfeuerwehr München

 

Mehrere Rettungswagen und Notärzte versorgten die Verletzten, die Feuerwehr nahm ausgelaufene Kühlerflüssigkeit auf. Für die Dauer des Einsatzes kam es an der Bushaltestelle zu Behinderungen. Die Plinganserstraße musste für rund zwei Stunden in stadtauswärtiger Richtung gesperrt werden, der Verkehr wurde umgeleitet..

Hinweise auf einen technischen Defekt konnten bisher nicht gefunden werden.

 

Das könnte Sie auch interessieren: In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wurde ein Gebäude in der Schießstättstraße auf der Schwanthalerhöhe durch einen Brandsatz stark beschädigt. In dem beschädigten Haus trifft sich unter anderem ein Verein für interkulturelle Jugendarbeit. Die Polizei sucht jetzt nach möglichen Zeugen (weiterlesen).