© In allen Münchner Bürgerbüros kann man Termine nun online vereinbaren.

Servus, lange Wartezeiten: Terminvergabe des KVR nun online

Lange Wartezeiten und endlose Schlangen im KVR – das sollte ab kommenden Montag, den 14. Januar vorbei sein. Denn dann stellt das Kreisverwaltungsreferat nach allen Außenstellen auch das Bürgerbüro im KVR-Hauptgebäude in der Ruppertstraße auf das neue Terminvergabesystem um.

 

Das bedeutet: nur nach Terminvergabe ist ein Besuch möglich. So sollen bessere Abläufe und geringere Wartezeiten im stark überfüllten KVR gewährleistet werden.

Termine für den Besuch sind schon jetzt online auf www.buergerbuero-muenchen.de, beim Bürgerbüro-Servicetelefon 233-9 60 00 und unter der Behördennummer 115 buchbar. Ab Montag, den 14. Januar, gibt es diese auch vor Ort im KVR-Hauptgebäude.

 

Kreisverwaltungsreferent Thomas Böhle zeigt sich zufrieden mit dem neuen System:

„Besuche im Bürgerbüro sind in aller Regel gut planbar – zum Beispiel, wenn der Reisepass abläuft und neu ausgestellt werden muss. Wer sich rechtzeitig vorher einen Termin besorgt, kann punktgenau vorbeikommen und hat so schnell wie möglich wieder Zeit für andere Dinge. Das neue System ist ein wichtiger Schritt zu mehr Kundenfreundlichkeit. Die Bürgerbüros arbeiten jetzt flächendeckend mit Terminvergabe. Damit das auch wirklich jede Münchnerin und jeder Münchner erfährt, informieren wir derzeit alle Haushalte per Brief.“

 

Online auf www.buergerbuero-muenchen.de funktioniert die Terminbuchung am einfachsten: Nach einem Klick auf die Terminvereinbarungsseite kann man die gewünschte Dienstleistung, etwa „Antrag Reisepass“, auswählen. Im folgenden Schritt kann man das gewünschte Bürgerbüro – jetzt auch in der Ruppertstraße – auswählen. Anschließend Datum und Uhrzeit festlegen, persönliche Daten eingeben und Termin reservieren. Zum Schluss den Termin in der automatischen Bestätigungsmail per Link aktivieren.

 

Falls jemand online keinen Termin bekommt, aber schnellstmöglich einen benötigt, kann man auch Glück haben:
Aufgrund spontaner Terminabsagen werden kurzfristig immer wieder Termine frei. Falls noch Kapazitäten vorhanden sind, so gibt das KVR morgens eine halbe Stunde vor der Öffnung noch Online-Termine für denselben Tag frei. Wer regelmäßig nachschaut und ein bisschen flexibel ist, kann davon profitieren.

 

Im absoluten Notfall können Mitarbeiter des Service-Point nahe des Eingangs spontan angesprochen werden, sofern zwingend ein Dokument benötigt wird, können in Einzelfällen Ausnahmen gemacht werden.