Handy Mail versenden

Sex-Mails an Schülerin – Disziplinarverfahren gegen Lehrer

Ein Gymnasiallehrer belästigt eine 15 Jahre alte Schülerin mit Sex-Mails und verbreitet pornografische Schriften. In einem Disziplinarprozess muss sich der Mann aus Aichach am Montag (09.15) vor dem Verwaltungsgericht München wegen sexueller Verfehlungen im Dienst verantworten.

Von einem Strafgericht wurde der Lehrer bereits rechtskräftig zu einer hohen Geldstrafe wegen Verbreitung von Pornografie verurteilt. Der Freistaat Bayern strebt in dem Verfahren die Entfernung des Pädagogen aus dem Beamtenverhältnis an. (dpa/lby)

 

Update: 

Der Disziplinarprozess vor dem Münchner Verwaltungsgericht gegen einen Lehrer wegen sexueller Straftaten ist am Montag auf den 17. Juli, 8.30 Uhr, vertagt worden, weil sein Anwalt krank ist.