Ein Taxischild, © Symbolfoto

Sexuelle Belästigung: Taxifahrer grabscht Fahrgast an

Auf dem Weg nach Hause wurde eine 31-jährige Münchnerin Opfer eines sexuellen Übergriffes in einem Taxi – durch den Taxifahrer selbst.


Die Frau fuhr in der Nacht von Samstag auf Sonntag gegen 3.00 Uhr mit einem Taxi von der Innenstadt aus nach Hause. Kurz vor ihrer Wohnadresse stoppte der Fahrer seinen Wagen und streichelte die Frau am Knie. Diese stieß seine Hand weg und versuchte aus dem Taxi auszusteigen. Dabei griff ihr der Taxifahrer in den Schritt. Nur mit Gewalt konnte sich die 31-Jährige aus dem Griff lösen.

Der Täter ist ungefähr 30 Jahre alt und sein Aussehen wird von der Frau als arabisch beschrieben. Er hat eine kräftige Figur, kurze, hoch gegelte schwarze Haare und spricht nur gebrochenes Deutsch.
Falls Sie einen Hinweis auf den Täter geben können, werden Sie gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 15, unter der Telefonnummer 089/ 2910-0 oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

 

Das könnte Sie auch interessieren: Es ist wie im Film „Lammbock – Alles in Handarbeit“: Drogen per Kurier direkt an den Wunschort. In München wurde jedoch nicht mit Cannabis, sondern mit Kokain gedealt. Ein Münchner Taxifahrer handelte und lieferte während seiner beruflichen Tätigkeit. Weiterlesen