Polizei im Einsatz auf dem Oktoberfest, © Sicherheit auf der Wiesn

Sichere Wiesn 2015 – Schutz für Frauen auf dem Oktoberfest

Vorsicht, Ladys! Auf der Wiesn wird geschunkelt, getrunken und geflirtet. Ein buntes Spaßpflaster mit Schattenseiten. Dies gilt besonders für Frauen und Mädchen auf ihrem Heimweg vom Oktoberfest.

 

Stimmung Wiesn Oktoberfest bei Nacht, © Stimmung auf dem Oktoberfest

Das Oktoberfest ist das größte Volksfest der Welt, auf dem jede Menge Alkohol fließt. Die Wiesn versetzt nahezu die ganze Stadt für zwei Wochen in eine Art Dauerrausch. Das Publikum ist international, flirtlustig und viele Gäste bleiben nur für ein paar Tage in der Stadt.

 

Allgemein ist die Stimmung locker und es wird gescherzelt und geschäkert. Leichter neigt man in dieser rauschigen Atmosphäre dazu, sich zu überschätzen. Das Wiesnbier ist stärker als das herkömmliche Bier aus dem Geschäft. Die Maßkrüge vermischen sich mit der Zeit am Biertisch, man steht auf’m Bankerl, die Musik ist laut, es wird von jedem Glas mal ein Schluckerl getrunken… Da kann man schnell den Überblick verlieren.

 

Leider sind sexuelle Übergriffe auf dem Münchner Oktoberfest keine Seltenheit. Neben den Gentlemen in Lederhosen streunen auch jede Menge testosterongesteuerte Männer umher, die ihre Finger nicht von den Dirndln lassen können. Menschen, die ihre Grenzen überschätzen, den Pegel nicht wahrnehmen und sich in prekäre Situationen begeben. Der Heimweg wandelt sich leicht für die Frau in einen gefährlichen Pfad.

 

STOPP! Mädchen und Frauen sollen das Volksfest genießen können und Spaß haben! Vor allem sollen sie sicher an ihr Ziel kommen. Die Initiative „Sichere Wiesn“ leistet Präventionsarbeit, Hilfe vor Ort, betreut Betroffene in Notsituationen und nimmt sich der Nachsorge an.

 

Das Oktoberfest ist ein Stück „Ausnahmezustand“ für München, bei dem Spaß und Selbstschutz zusammen gehen müssen. Folgende Tipps verstehen sich als eine Verbesserung des Selbstschutzes.

 

Wie du dich schützen kannst:

 

  • Vorher einen Treffpunkt vereinbaren! Handynetze sind oft überlastet.
  • Behalte dein Glas im Auge!
  • Trinke nicht aus fremden Gläsern!
  • Das Bier ist Starkbier, also unbedingt zwischendurch Wasser trinken.
  • „Nein“ sagen! Nette Stimmung kann schnell kippen, hör auf dein Gefühl und sprich laut und bestimmt.
  • Geh in der Gruppe oder zu zweit auf die Toilette.
  • Verlasse die Wiesn nur zu zweit, am besten mit einem männlichen Kumpel, der dir vertraut ist.
  • Nimm erste Wahrnehmungsschwankungen ernst und ungewohnte Veränderungen wahr!
  • Nicht auf der Wiesn einpennen! Fühlst du dich müde oder nicht wohl, wende dich an den Security Point.
  • Im Notfall sprich Menschen an oder wähle die 110.

 

Hilfe auf dem Oktoberfest – geh‘ zum Security Point, …

 

…wenn du plötzlich alleine dastehst…,
…wenn du nicht weißt, wie du deine Freundinnen und Freunde wiederfinden kannst…,
…wenn du nicht weißt, wo du übernachten kannst…,
…wenn du müde oder betrunken bist…,
…wenn du dich bedroht oder verunsichert fühlst…,
…wenn du belästigt oder begrapscht oder sogar vergewaltigt worden bist!

 

Weitere Tipps finden Sie hier!

 

Autorin: ScRi