Die Messe in München

Sieben Tipps für Messebesucher

München ist aus vielerlei Gründen eine großartige Stadt – sei es kulturell, wirtschaftlich, technologisch oder touristisch. Die Messe spielt dabei eine bedeutende Rolle. Jedes Jahr strömen Abertausende von Besuchern auf die verschiedenen Messen, die auf dem Messegelände der Stadt stattfinden. Damit Sie sich bei Ihrem nächsten Messebesuch ungestört auf die interessanten Inhalte der jeweiligen Messe konzentrieren können, haben wir ein paar Tipps für Ihren Besuch zusammengestellt.

 

Wann ist welche Messe?

 

Der jährliche Messekalender der Messe München ist vollgepackt mit großartigen nationalen und internationalen Veranstaltungen, die für Fachbesucher und interessierte Laien gleichermaßen sehenswert sind. Thematisch ist die Messe ebenfalls sehr breit aufgestellt und bietet von der Industrie über das Handwerk bis hin zu Medien und Kunst eine Vielzahl an Themengebieten über das ganze Jahr verteilt. Hier finden Sie alle Messen des Jahres übersichtlich sortiert.

 

Karten und Infos vorab besorgen

Wenn Sie planen, eine der Messen zu besuchen, so besorgen Sie sich am besten die Tickets dafür sowie alle nötigen Informationen bequem vorab. Oft bieten die Websites der jeweiligen Veranstalter Infobroschüren und ähnliches zum direkten Download. Die Eintrittskarten bekommen Sie meist direkt bei der Messe oder bei einem Dienstleister. Kauf und Versand lassen sich dabei ebenfalls bequem online abwickeln.

 

Die richtige Unterkunft finden

 

In München und Umgebung gibt es eine Vielzahl an Hotels und Übernachtungsmöglichkeiten, die allerdings gerade an Messetagen knapp werden können. Am besten buchen Sie bereits einige Zeit im Voraus und suchen sich eine Unterkunft in Messenähe, etwa das 4 Sterne Hotel Erb, das unweit des Messegeländes liegt und trotzdem sehr gute Anbindungen an andere sehenswerte Orte der Stadt bietet.

 

Anfahrt und Nahverkehr

 

Es gibt viele Wege, München zu erreichen – sei es mit dem Auto, dem Flieger oder der Bahn. Allerdings ist wie bei anderen Großstädten auch die Verkehrslage vor allem im Stadtzentrum nicht immer so entspannt, wie man es bei einem Messeausflug gern hätte. Deswegen nutzen viele Messebesucher lieber den öffentlichen Personennahverkehr, der in der Tat gute Anbindungen zur Messe bietet. Hier finden Sie Hinweise zur Nutzung von Bus und Bahn als Messebesucher.

 

Kulinarische Köstlichkeiten

 

Nehmen Sie sich unbedingt Zeit, die großartigen Restaurants der Stadt zu entdecken. Gerade auf Messen neigen Besucher oft dazu, aus praktischen Gründen einfach in Messenähe zu essen oder sich mit kleineren Snacks zufriedenzugeben. Doch wenigstens abends, nach einem langen Tag auf der

Messe, sollten Sie sich ein gutes Restaurant gönnen. Es gibt zu viele empfehlenswerte Lokale in München, um sie hier aufzulisten. Fragen Sie am besten Ihren Hotelier oder lassen Sie sich im hoteleigenen Restaurant verwöhnen.

 

Die Freizeit genießen

 

Ein Messebesuch kann sehr anstrengend sein, auch wenn er interessant und vielseitig ist. Viele Besucher verbringen ganze Tage auf dem Messegelände und fallen abends einfach nur noch ins Bett oder reisen gleich wieder ab. Das ist sehr schade, denn wenn Sie schon einmal in München sind, sollten Sie die Gelegenheit nutzen, mehr von der Stadt zu sehen und zu erleben. Wenn möglich, kalkulieren Sie doch ein paar Ausflüge zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt mit ein. Sie werden es nicht bereuen, denn München hat so viel mehr zu bieten als die Messe und das Oktoberfest.

 

Der Faktor Zeit

 

Ein Messebesuch kann je nach Größe der Veranstaltung ganze Tage beanspruchen und ziemlich in die Beine gehen, wie auch unser Reporter auf der Handwerksmesse erleben durfte. Planen Sie also stets großzügig, wenn es um den zeitlichen Ablauf Ihres Besuches geht. Viele Messebesucher wollen möglichst viele Aussteller sehen und haben dann an den jeweiligen Ständen kaum Zeit, sich intensiver mit dem Anbieter auseinanderzusetzen. Planen Sie auch Pausen für Snacks und kleine Erholungen für Ihre Beine mit ein und unterschätzen Sie den Zeitfaktor bei Ihrem Besuch nicht. Bleiben Sie lieber noch einen Tag länger und Sie haben insgesamt mehr von der Messe.