© Um die Katze zu befreien, musste der Smart aufwändig "zerlegt" werden - Foto: Polizei

Smart zerlegt: Katze aus Motorraum gerettet

Gerade noch mal gut gegangen! Eine Katze versteckte sich im Motorraum eines Autos – kam dann aber nicht mehr raus. Polizei und ADAC konnten das kleine Tier allerdings retten.

 

Unterhaching – Am Dienstag, 14.06.2016, konnte eine Anwohnerin der Lena-Christ-Straße gegen 20.15 Uhr lautes Katzengejammer aus dem Motorraum eines dort abgestellten Autos hören. Da sie der offensichtlich in Not geratenen Katze zu Hilfe zu kommen wollte, rief die 50-jährige Frau die Polizei.

 

Nachdem die eingesetzten Polizeibeamten die Halterin des betroffenen Fahrzeugs verständigt hatten, ließen sie die Motorhaube öffnen. Das Kätzchen hatte sich allerdings so versteckt, dass die Beamten es trotzdem noch nicht erreichen konnten.

 

Natürlich konnte die Katze so nicht zurückgelassen werden. Deshalb wurde schließlich der ADAC um Hilfe gebeten. Zusammen mit der Fahrzeughalterin nahm der „Gelbe Engel“ schließlich die komplette Fahrzeugfront auseinander – und konnte so das kleine Kätzchen gegen 23.15 Uhr aus dem Versteck befreien.

 

Nach dieser dreistündigen Aktion wurde das noch sehr junge Tier von seiner Finderin vorerst in Pflege genommen. Einen Namen hat das Kätzchen dann auch gleich bekommen: „Smartie“ – passend zu dem Smart, in dem es gefunden wurde. Manchmal gibt es eben doch ein Happy End!

 

jl