Postbote mit Paket

Versandfristen: So kommen Weihnachtsgeschenke pünktlich an

Weihnachten rückt immer näher. Zu den letzten Vorbereitungen gehören auch die liebevollen Weihnachtspakete, die bis zum 24. Dezember unter den Christbäumen der Liebsten liegen sollen. Doch jedes Jahr kommt die Angst aufs Neue, ob das Paket noch rechtzeitig ankommt.

 

Versandanbieter

 

Damit die Geschenke an Heiligabend sicher ankommen, sollten die Abgabetermine der Versandanbieter berücksichtigt werden.

 

DHL

Versand innerhalb Deutschlands:

Bei Postbank-Filialen kann bis zum 21. Dezember das Weihnachtspaket abgegeben werden.

 

Internationaler Versand:

  • In Nachbarländer Deutschlands: Abgabe bis zum 15. Dezember
  • In sonstige europäische Länder: Abgabe bis zum 11. Dezember
  • In alle außereuropäische Länder: Abgabe bis zum 08. Dezember mit Service Premium-Abgabe bis zum 01. Dezember ohne Service Premium

 

Hermes

Nationale Sendungen:

Bis zum 20. Dezember um 12 Uhr müssen die Geschenk-Pakete abgegeben werden, damit sie noch pünktlich vor den Feiertagen ankommen können.

 

Internationale Sendungen:

Die Pakete müssen bis zum 14. Dezember in den Hermes-Paketshops abgegeben werden.

 

DPD

Bei dem Versandhändler DPD können alle Standard-Weihnachtspakete noch bis zum 21. Dezember um 12 Uhr abgegeben werden.
Für den internationalen Versand in EU-Länder ist die Frist zwischen dem 15. und 20. Dezember je nach Zielland.

 

Versand-Tipps

 

Damit beim Verschicken der Pakete keine ungewollten Probleme entstehen und der Versand besonders reibungslos ablaufen kann, sollte auf Folgendes geachtet werden:

  1. Besonders wichtig ist die pünktliche Abgabe an den entsprechenden Shops oder Paketstellen.
  2. Auch die richtige Geschenkverpackung ist wesentlich für einen problemlosen Ablauf: Dabei sollte darauf geachtet werden, dass keine Schleifen oder Schnüre an den Geschenken befestigt sind. Das verhindert, dass die Kartons sich bei der Paketsortieranlage verfangen. Ideal sind einfache, am besten gepolsterte Versandkartons.
  3. Die Empfangsadresse sollte deutlich lesbar sein und als Aufkleber auf der größten Oberfläche des Pakets befestigt sein. Es sollte darauf geachtet werden, dass kein Geschenkpapier die Adresse verdeckt.
  4. Außerdem werden Kartons mit losem Bargeld oder Schmuck sowie verderblichen Lebensmitteln meist nicht weiterverschickt.
  5. Achtung: Die Weihnachtspakete sollten nicht an Kinder adressiert sein, falls ein Personalausweis oder eine Unterschrift bei der Abholung erforderlich sein sollte.

Wenn all diese Tipps beachtet werden, sollte dem Weihnachtsfest mit allen Geschenken nichts im Wege stehen.

 

 

as