Solln: Christbaum verbrennt explosionsartig

In Solln ist ein trockener Christbaum explosionsartig verbrannt. Am Samstag gegen 21:30 Uhr hatte eine Familie die Wachskerzen an ihrem mittlerweile ziemlich trockenen Christbaum entzündet. Im Bruchteil weniger Sekunden stand der Baum plötzlich komplett in Flammen. Beim Versuch den Baum zu löschen, zog sich der Familienvater leichte Verbrennungen an den Händen und im Gesicht zu.  Beim Eintreffen der Feuerwehr war das Feuer bereits erloschen, jedoch mussten Nachlöscharbeiten und Lüftungsmaßnahmen durchgeführt werden. Der Verletzte kam nach einer Versorgung durch Rettungsassistenten der Feuerwehr in eine Münchner Klinik.  Der Brand richtete einen Schaden im fünfstelligen Eurobereich an.
Die Feuerwehr warnt davor, zum jetzigen Zeitpunkt, drei Wochen nach dem Heiligen Abend, echte Kerzen oder Sternwerfer an den trockenen Christbäumen zu
entzünden.
mh / Feuerwehr