Das Sommerfestival Tollwood startet am 21. Juni im Olympiapark.

Sommer-Tollwood – Die Highlights in diesem Jahr

Am 29. Juni beginnt das berühmte Tollwood-Festival in München. Auch dieses Jahr wird ein buntes Programm geboten, bei dem jeder auf seine Kosten kommen wird. Hier haben wir ein paar Highlights zusammengefasst.

 

Markt der Ideen

 

Ein absolutes Highlight ist natürlich der Markt der Ideen. Dort kann man über 150 Händler und 51 Gastronomiebetriebe finden. Zusammen mit Greenpeace und anderen Organisationen will man hier unter dem Motto „Dein blaues Wunder“ auf die Verschmutzung und Überfischung der Meere aufmerksam machen. Dazu wird es auch eine Ausstellung geben  – passend präsentiert in einer Thunfischdose!

 

Musikprogramm

 

Auch musikalisch sind natürlich wieder einige Höhepunkte geplant. Ein paar davon stellen wir hier vor:

 

Schmidtbauer & Kälberer – 16.07.

Seit 1997 treten Werner Schmidtbauer und Martin Kälberer zusammen auf. Nach diesem Jahr wollen die beiden allerdings getrennte Wege gehen. Wer das bayerische Duo noch ein letztes Mal gemeinsam erleben will, hat die Möglichkeit, dies am 16.07.2016 auf dem Tollwood zu tun.

 

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar

 

Jamie Cullum – 18.07.

Jamie Cullum ist zur Zeit wohl einer der erfolgreichsten Jazz-Musiker überhaupt. Schon zeit 2003 verzaubert er das Publikum mit wunderschönen Balladen und wilden Improvisationen. Doch für ihn bleibt es nicht nur beim Jazz. Jamie Cullum zeigt, wie man Jazz geschickt mit anderen Stilen wie Pop verbinden kann. Man sollte sich das auf keinen Fall entgehen lassen.

 

Deep Purple – 19.07.

Einen echten Klassiker bekommen die Zuschauer am 19.07. geboten. Dann wird Deep Purple die Bühne betreten. Die Rockband um Ian Gillan, Roger Glover, Steve Morse, Don Airey und Ian Paice gibt es schon seit 1968 und wird bestimmt auch jetzt nicht enttäuschen. Fans können einen bunten Mix aus Songs der verschiedenen Jahrzenten erwarten, inklusive Hits wie „Smoke On The Water“.

 

Programm für Kinder und Jugendliche

 

Auch  Kindern und Jugendlichen wird bestimmt nicht langweilig werden. So können Kinder zum Beispiel passend zum Thema Umweltschutz Sachen aus Plastiktüten basteln oder sich auf dem Bungee-Trampolin austoben. Für Jugendliche werden außerdem Workshops zu Streetdance und Graffiti angeboten. Dazu können sie in einem Technikworkshop lernen, wie kleine Roboter gebaut werden.

 

jl