Unfall, Verkehrunfall, Verletzte, Polizei, Feuerwehr, © Symbolfoto

Ohnmacht am Steuer: 20 Autos bei spektakulärem Unfall beschädigt

Spektakulärer Unfall in München: Ein Autofahrer hat am Steuer das Bewusstsein verloren und hat anschließend in 20 verschiedene Fahrzeuge auf der Nymphenburger Straße gerammt. Als der Wagen zum Stillstand kam, war der Insasse ansprechbar aber verwirrt und konnte keine Angaben zum Unfallhergang machen

 

In den frühen Abendstunden des 20. Oktober war ein 45-Jähriger in seinem 3er BMW  auf der Nymphenburger Straße stadteinwärts unterwegs, als er nach Zeugenaussage während der Fahrt völlig unvermittelt bewusstlos wurde.

 

Ohne Bewusstsein verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und fuhr in ausschweifenden Schlangenlinien über die Nymphenburger Straße. Dabei krachte er in zirka 20 geparkte und entgegenkommende Fahrzeuge. Außerdem beschädigt er mehrere, dort aufgestellte Baustellenabsperrungen.

 

Als der Wagen zum Stillstand gekommen war, zogen Passanten den Unfallfahrer aus dem schwer beschädigten Fahrzeug. Er war ansprechbar aber verwirrt und konnte keine Angaben zum Unfallhergang machen. Nach einer eingehenden Untersuchung durch den Feuerwehr-Notarzt kam er unverletzt zur Abklärung der Bewusstlosigkeit in eine Münchner Klinik.

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

Unfallfoto München - Kollision nach Niesanfall, © Foto: Polizei München

 

Wegen eines Niesanfalls ist am Samstag ein 44-jähriger Münchner mit einem Linienbus kollidiert. Der Fahrer musste mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. Mehr dazu hier.