Spielvereinigung Unterhaching: Zwei Spieler gehen

Die SpVgg Unterhaching hat heute zwei Abgänge bekannt gegeben: Alexander Hack und Quirin Moll verlassen Haching und stehen ab jetzt in Mainz und Dresden unter Vertrag.

Hack wechselt nach Mainz

Abwehrspieler Alexander Hack verlässt die SpVgg Unterhaching und schließt sich dem 1. FSV Mainz 05 an.
Hack kam vor der Saison 2013/2014 vom FC Memmingen zur SpVgg Unterhaching und entwickel-te sich schnell zum Leistungsträger. Insgesamt lief Alexander Hack 29 Mal mit dem Hachinger Trikot in der dritten Liga auf. Dabei erzielte er am 22. Spieltag gegen die zweite Mannschaft von Borussia Dortmund seinen einzigen Treffer für die Rot-Blauen. Durch seine guten Leistungen in der 3. Liga gelang dem 20-Jährigen dann sogar der Sprung in die U20-Nationalmannschaft. Nun wagt der Innenverteidiger den Schritt nach Mainz, wo er zunächst mit der zweiten Mannschaft in der Dritten Liga spielen wird. Darüber möchte er sich für die Bundesligamannschaft empfehlen. „Wir bedanken uns bei Alexander Hack für die eine Saison bei uns. In Mainz hat er jetzt die Chan-ce über die zweite Mannschaft in die Bundesliga zu kommen. Diese Möglichkeit wollten wir ihm nicht nehmen. Für seine weitere Laufbahn wünschen wir ihm alles Gute. Über die Ablösemodalitä-ten vereinbarten beide Vereine Stillschweigen.

Quirin Moll wird Dresdner

Mittelfeldspieler Quirin Moll wechselt von der SpVgg Unterhaching zu Dynamo Dresden.
Quirin Moll absolvierte zwei Spielzeiten im Hachinger Trikot und kam dabei auf 56 Einsätze in der Dritten Liga. „Er hat uns gebeten, ihn für einen Wechsel zu Dynamo Dresden freizugeben. Diesem Wunsch haben wir entsprochen. Wir bedanken uns für seinen Einsatz und wünschen ihm für seine weitere Laufbahn alles Gute“, erklärt Präsident Manfred Schwabl. Über die Wechselmodalitäten vereinbarten beide Vereine Stillschweigen.