Sprengstoff-Verdacht am Hauptbahnhof

Bei der routinemäßigen Absuche an den Schließfächern hat am Freitag ein Sprengstoffhund der Bundespolizei angeschlagen. Umgehend wurde das Areal weiträumig gesperrt. Spezialkräfte öffneten das Fach und konnten bei einem Koffer schnell Entwarnung geben. Bei einem zweiten Koffer war eine genauere Untersuchung notwendig. Nach rund zwei Stunden konnten die Absperrungen wieder aufgehoben werden. Der Bahnverkehr war nicht beeinträchtigt. Die Besitzer der Koffer konnten noch nicht ausfindig gemacht werden.
mh / Bundespolizei