Beschilderung zum Wahlraum

Stadt München sucht Wahlhelferinnen und Wahlhelfer für die Kommunalwahl 2020

Für die Kommunalwahl in Bayern sucht das Kreisverwaltungsreferat 14.000 ehrenamtliche Wahlhelferinnen und Wahlhelfer. Am 15. März 2020 werden der Stadtrat und die 25 Bezirksausschüsse neu gewählt, dazu kommt die Wahl des Oberbürgermeisters.

 

Am Sonntag, 15. März 2020, finden in ganz Bayern die Kommunalwahlen statt. In der Landeshauptstadt werden der Stadtrat und die 25 Bezirksausschüsse neu gewählt, dazu kommt die OB-Wahl. Etwa 1,1 Millionen Wahlberechtigte in München sind aufgefordert, sich an der Kommunalwahl zu beteiligen. Damit die Wahl in den Wahllokalen und im Briefwahlzentrum reibungslos ablaufen kann, benötigt die Landeshauptstadt rund 14.000 ehrenamtliche Wahlhelferinnen und Wahlhelfer.

 

Für den ehrenamtlichen Einsatz bei der Kommunalwahl werden zwischen 130 und 180 Euro ausgezahlt, je nach Funktion im Wahlvorstand. Außerdem erhält jeder, der von seinem Arbeitgeber nicht als Ausgleich einen freien Tag bekommt, weitere 50 Euro. Im Falle einer Stichwahl gibt es je nach Funktion zusätzlich 50 bis 100 Euro.

 

Voraussetzungen, um Wahlhelfer zu werden:

  • Volljährigkeit
  • deutsche oder EU-Staatsangehörigkeit
  • am Wahltag mindestens zwei Monaten mit Hauptwohnsitz in München gemeldet

 

Eine verbindliche Anmeldung als Wahlhelfer ist online möglich.

 

 

ed