Stephanie Jacobs wird neue Umweltreferentin der Stadt München, © Stephanie Jacobs wird neue Umweltreferentin der Stadt München Foto: muctv

Stadtrat wählt Stephanie Jacobs zur neuen Referentin für Gesundheit und Umwelt

Stephanie Jacobs ist vom Stadtrat zu neuen Umweltreferentin gewählt worden. Ihr Vorgänger Joachim Lorenz hat sich nach 22 Dienstjahren in den Ruhestand verabschiedet.

 

In seiner heutigen Vollversammlung hat der Münchner Stadtrat mit 50 von 71 gültigen Stimmen Stephanie Jacobs zur neuen Referentin für Gesundheit und Umwelt gewählt. Die 38-jährige Juristin wechselt vom Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz an die Spitze des städtischen Referats für Gesundheit und Umwelt. Stephanie Jacobs wird ihr Amt im September als Nachfolgerin von Joachim Lorenz antreten, der sich nach 22 Dienstjahren in den Ruhestand verabschiedet hat.

 

Die Christsozialen vertrauen damit einer Frau aus den eigenen Reihen das Amt an, nachdem der Versuch den ÖDP-Mann Markus Hollemann in diese Position zu bringen gescheitert war. Damals mit Sicherheit der Tiefpunkt in Schmids bislang einjähriger Amtszeit. Denn Hollemann sollte für Schmids neuen Wind im Rathaus stehen, scheiterte aber noch vor der Wahl am Vorwurf, er unterstütze Abtreibungsgegner.

 

Jacobs passt nun ziemlich genau in das Profil von Josef Schmid. Die 38-Jährige ist parteilos, gilt aber als absolute Expertin für Umweltfragen. Außerdem hat sie lange für CSU-Politiker gearbeitet. Jacobs war im Bayerischen Umweltministerium engste Mitarbeiterin von Karolina Gernbauer, die inzwischen als Seehofers Amtschefin die mächtigste Frau der Staatsverwaltung ist. Später war Jacobs Umweltreferentin der Landtagsfraktion.

 

(Rathausumschau / pm / make)