Stagnation auf dem Arbeitsmarkt

Dank milder Temperaturen im Feburar ist die Zahl der Arbeitslosen im Freistaat nahezu unverändert geblieben. Zuletzt waren knapp 303 900 Menschen in Bayern ohne Job, wie die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit am Donnerstag in Nürnberg mitteilte. Das sind sogar 0,2 Prozent weniger als im Januar. Die Arbeitslosenquote blieb mit 4,4 Prozent aber konstant.

„Bayern ist üblicherweise stark von saisonalen Ausschlägen betroffen, da viele Menschen in witterungsabhängigen Branchen (…) tätig sind“, erläuterte Behördenchef Ralf Holtzwart. „Da der Winter dieses Jahr über einen längeren Zeitraum hinweg sehr mild war, wirkt sich dies auch bei der Arbeitslosigkeit aus.“

rr/dpa