Polizei  Blaulicht Rettungswagen, © Symbolfoto

Stein in Windschutzscheibe geworfen – Autofahrer auf A8 überfallen

Brunnthal: Als ein 28-Jähriger aus Holzkirchen am Montag mit seinem Auto in Richtung Sauerlach unterwegs war, wurde ihm von zwei unbekannten Männern ein Stein durch die Windschutzscheibe geworfen. Als er daraufhin zum Stehen kam, fesselten ihn die beiden und raubten ihn aus.

 

 

In der Nacht von Sonntag auf Montag fuhr ein 28-jähriger Einzelhandelskaufmann aus Holzkirchen gegen 05.35 Uhr mit seinem Mazda von der A8 kommend auf der Staatsstraße 2070 Richtung Sauerlach. Auf Höhe eines dort befindlichen Pendlerparkplatzes sah er einen beleuchteten weißen Mercedes-Sprinter, der auf der Gegenfahrbahn stand. Der 28-Jährige verringerte daraufhin seine Geschwindigkeit.

 

Als er gerade an dem Fahrzeug vorbeifuhr, wurde ein Stein in seine Windschutzscheibe geworfen, wodurch diese stark beschädigt wurde. Der 28-Jährige hielt an, woraufhin unmittelbar zwei bislang unbekannte Männer auf sein Auto zukamen. Die beiden überwältigten ihn, fixierten ihn mit Kabelbindern am Lenkrad und entnahmen Bargeld aus seinem Geldbeutel. Nach dem Überfall flüchteten die beiden Unbekannten mit dem Sprinter in Richtung A8. Eingeleitete Fahndungsmaßnahmen nach den Flüchtigen verliefen negativ.

 

 

Täterbeschreibung:

Männlich, etwa 30-40 Jahre alt, kräftige Statur, sprachen Deutsch mit ausländischem Akzent; trugen Jacken mit braun-grünem Tarnmuster, schwarze Handschuhe; weitere Beschreibung nicht möglich.

 

Zeugenaufruf:

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.