Messer vor Polizeiauto, © Symbolbild.

Stich in den Bauch – Frau greift Lebensgefährten mit Küchenmesser an

Eine stark alkoholisierte Frau stach am Freitagabend im Laufe eines Streites massiv mit einem Küchenmesser auf ihren Lebensgefährten ein. Die Polizei erließ Haftbefehl.

 

Der Streit zwischen zwei Eheleuten ist in einer Wohnung im Münchner Stadtteil Harlaching ist offensichtlich so sehr eskaliert, dass die Polizei nun wegen des versuchten Totschlags ermittelt. Nach reichlich Alkoholgenuss spitzte sich die Auseinandersetzung zwischen den Eheleuten immer weiter zu. So ging die 36-jährige Polin mit einem Messer auf ihren Mann los und verletzte ihn schwer mit einem Stich in den Bauchbereich.

 

Der Sohn der Tatverdächtigen, der ebenfalls in der Wohnung lebt, verhinderte laut Polizei dabei noch Schlimmeres, indem er dazwischen ging. Der Verletzte wurde in eine Klinik gebracht und dort operiert. Sein Zustand ist laut Polizeiangaben stabil.

Die Tatverdächtige wurde noch in der Wohnung festgenommen und dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl wegen versuchten Totschlags.