Münchner S-Bahn auf den Gleisen, © Symbolfoto

Störung bei der S-Bahn: Aktuell bis zu 30 Minuten Verspätung!

Gestern gab es schon ein großes Chaos auf der Stammstrecke der Münchner S-Bahn und heute Morgen zum Berufsverkehr ist schon wieder der Betrieb massiv gestört.

 

Mehrere Störungen der Münchner S-Bahn sorgen derzeit dafür, dass der Betrieb nicht reibungslos funktioniert. Hunderte Pendler, die im Berufsverkehr feststecken, sind betroffen.

 

Zu den Störungen:

  • Zwischen Berg am Laim und Riem kommt es zu Ausfällen und zu Verspätungen bis zu 20 Minuten, da sich Personen im Gleis befinden. Die Polizei ist im Einsatz.
  • Bei der S3 fallen  mehrere S-Bahnen des 10-Minuten-Takts aus. Grund: Eine Fahrzeugstörung!
  • Wegen eines Baums in der Oberleitung ist die Stecke zwischen Haar und Zorneding gesperrt. Die S-Bahnen der Linie S6 aus Richtung Tutzing fahren bis München Ost und enden dort. Die S-Bahnen der Linie S4 aus Richtung Geltendorf fahren bis Haar und enden dort . Die S-Bahnen aus Richtung Ebersberg fahren bis Zorneding und enden dort.

 

Bereits gestern kam es zu schweren Störungen im Feierabend-Verkehr:

Aufgrund eines Kurzschlusses am Münchner Hauptbahnhof  steckten zehntausende Pendler im Verkehr fest. Die Situation beruhigte sich erst nach vier Stunden. Laut Angaben von Bahn und Feuerwehr kam  es am späten Nachmittag zu einer Rauchentwicklung in einem Trafo-Raum nahe der S-Bahn-Station. Zwar gab es anders als zunächst vermutet, keinen Kurzschluss in der Oberleitung, wohl aber in der allgemeinen Stromversorgung.

 

Die Feuerwehr bat darum auch die Oberleitung vorsorglich im den Tunneln abzuschalten. Daher konnten keine S-Bahnen zwischen den Stationen Hackerbrücke und Ostbahnhof mehr durchfahren. Drei Züge konnten ihre Fahrt nicht fortsetzen und steckten in den Tunneln fest. Die Lokführer brachten die Reisenden über die Notkorridore zu Fuß zum nächsten Bahnsteig.